Sie befinden sich hier:
Diese Seite teilen

Urlaubsregion Lüneburg zwischen Heide und Elbe

Ausflugsfahrten ab Lüneburg

Mit Beginn des Sommers verwandelt sich die Lüneburger Heide nach und nach in einen violetten Blütenteppich. Nicht nur, aber vor allem zu dieser Jahreszeit lohnt sich ein Ausflug, um die reizvolle Umgebung zu Fuß, Pferd oder Fahrrad zu erkunden. Eine Anreise mit dem Auto ist nicht notwendig – nutzen Sie doch einfach eines der vielen besonderen Angebote mit historischen Zügen oder einfach mit dem komfortablen Bus. Auch ein Abstecher in die Elbtalaue ist immer ein Erlebnis. Mit der Bleckeder Kleinbahn erleben Sie den Weg in das gleichnamige Städtchen einmal ganz anders!

Mit der Museumseisenbahn ab Lüneburg nach Bleckede

Der Heideexpress

Möchten Sie echte Kleinbahnromantik erleben? In historischen Zügen, wie sie bereits in den 1950er Jahren auf den Strecken rund um Lüneburg unterwegs waren? Dann gönnen Sie sich doch einen Schienenbummel mit dem HEIDE-EXPRESS, vorbei an Wiesen, durch Wälder und idyllische Orte.

Mit viel Engagement betreiben die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsfreunde Lüneburg (AVL) für Sie die Museumseisenbahn, unter anderem auf der Strecke zwischen Lüneburg und Bleckede.

Ab Mai verkehren die Züge wieder zu verschiedenen Feiertagen. Von Juni bis September gibt es an jedem 1. und 3. Sonntag im Monat Museumsbahnverkehr auf der Strecke Lüneburg-Erbstorf-Scharnebeck-Neetze-Bleckede und zurück. Weitere Fahrten zu anderen Zielen und besonderen Veranstaltungen ergänzen das Programm.

Eine Hin- und Rückfahrt von Lüneburg nach Bleckede kostet für Erwachsene 12 Euro. Die Familienkarte (2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder) kostet 24 Euro. Fahrräder werden vom Heide-Express kostenlos transportiert. Teilstrecken kosten weniger.

Hier finden Sie den Fahrplan der Bleckeder Kleinbahn.
Fahrkarten erhalten Sie in der Touristinformation Lüneburg oder beim freundlichen Schaffner im Zug.

Reservierungen können Sie an info@heide-express.de richten oder telefonisch unter 0 58 52 - 95 14 14 tätigen.

Der Lüneburger Heide-Radbus

Der Lüneburger Heide-Radbus

Lüneburg ist ein idealer Ausgangspunkt für Radtouren in die Heide. Das Naturschutzgebiet im Naturpark Lüneburger Heide ist ca. 35 Kilometer entfernt. Wer den PKW einfach stehen lassen möchte, kann den kostenlosen Heide- Radbus nutzen, um den Tag mit seinem Fahrrad in der Heide zu verbringen. Er transportiert Fahrgäste mit ihren Rädern an den Wochenenden der Sommermonate bis ins Naturschutzgebiet und zurück. Auf der Hin- und Rückfahrt können Fahrgäste an verschiedenen Orten der Samtgemeinde Gellersen und Amelinghausen aus- und zusteigen.

Gut zu wissen

Buslinie:  5777
Wann: 4 x täglich am Samstag, Sonntag und Feiertagen (siehe Fahrplan)
Wo: Start ist am Lüneburger ZOB Bahnhof, der Zustieg ist an den Haltestellen möglich
Preis: Kostenlos

Der Bus kann gleichzeitig bis zu 16 Fahrräder transportieren. Den Fahrplan zum Heideradbus 2016 finden Sie hier zum Download.

 

Der Heide- Shuttle (Ring 1, 2 und 3)
In Döhle und Egestorf gibt es außerdem die Möglichkeit, in den "Heide Shuttle" umzusteigen, der die Radfahrer zu weiteren Orten in der Heide bringt, wie zum Beispiel Bispingen, Schneverdingen oder Buchholz. Diese Routen finden sich auch in der Karte und im Fahrplan wieder.

 

Bispinger Heide- Express – Bahnromantik der 50er Jahre!

Der Oldtimerzug des Heideexpress führt Sie jeden Mittwoch vom 20. Juli bis 07. September von Lüneburg nach Bispingen. Ihr Fahrrad können Sie kostenfrei im Zug mitnehmen und so das Naturschutzgebiet Lüneburger Heide rund um den Wilseder Berg per Pedal erkunden.

Hier geht es zur Buchung des Bispinger Heide—Express!

Bustour in die Heide nach Niederhaverbeck

Blick in die Heide

Drei Stunden freien Aufenthalt in Niederhaverbeck oder die Möglichkeit an einer Kutschtour teilzunehmen, bietet Ihnen die Bustour in die Heide immer samstags in der Zeit von August bis Ende September. Heideromantik pur – einfacher geht es nicht!

Hier finden Sie weitere Informationen und die Buchung der Bustour in die Heide!