Sie befinden sich hier:
Diese Seite teilen

Stintmarkt im Lüneburger Hafen

Stintmarkt im Lüneburger Hafen

  • Sehenswürdigkeiten
Stintmarkt im Lüneburger Hafen
Am Stintmarkt
21335 Lüneburg
auf der Karte zeigen

Am Stintmarkt wurde, wie es der Name schon andeutet, vor allem Stint gehandelt. Der Stint ist ein kleiner lachsartiger Fisch, der zum Laichen über die Elbe bis in die Ilmenau schwamm und im Mittelalter hier gefangen wurde. Er wurde im Heringshus verkauft, das gegenüber des Stintmarktes liegt. Auch das Salz wurde hier Richtung Ostsee verladen. Heute befinden sich in den pittoresken alten Giebelhäusern am Stintmarkt Lüneburgs zahlreiche Kneipen. In dieser lauschigsten Kneipenmeile Lüneburgs trinkt man sein Bier direkt an der Ilmenau sitzend, dem Fluss, der sich durch Lüneburg schlängelt. An lauen Sommerabenden verwandelt sich der Stintmarkt in eine große Freiluftszenerie mit geradezu südländischem Flair.