Sie befinden sich hier:
  • Startseite
  • Presseservice
  • Mittelalterliches Spektakel rund um das Salz - Lüneburg feiert die 13. Sülfmeistertage
Diese Seite teilen

Mittelalterliches Spektakel rund um das Salz - Lüneburg feiert die 13. Sülfmeistertage

+++ Wenn Fässer rollen – das mittelalterliche Spektakel rund um das Salz - Lüneburg feiert die 13. Lüneburger Sülfmeistertage +++

Wilde Wettspiele, spannendes Fassrollen und ein grandioser Festumzug erwartet die Besucher vom 02. bis 04. Oktober 2015 bei den Lüneburger Sülfmeistertagen. Bereits zum dreizehnten Mal feiert die Hansestadt das mittelalterliche Spektakel rund um das Thema Salz, organisiert von der Lüneburg Marketing GmbH. Um die Sülfmeister zu ehren, die im Mittelalter maßgebend für die Salzgewinnung und somit den Ruhm und Reichtum Lüneburgs waren, findet das große historische Fest mit einem abwechslungsreichen Programm statt. Der mittelalterliche Sülfmeistermarkt mit Marktvagabunden, Gauklern und Wahrsagern rund um die St. Johanniskirche während der drei Festtage sowie die spannenden Wettspiele am Samstag und der traditionelle Umzug mit anschließender Fassverbrennung am Sonntag geben der Veranstaltung das gewünschte mittelalterliche und traditionelle Gesicht.

Bei den diesjährigen Lüneburger Sülfmeistertagen treten am Samstag, dem 03. Oktober, wieder verschiedene Mannschaften in unterschiedlichen Disziplinen gegeneinander an und kämpfen um den Titel des „Sülfmeisters 2015“. Die Mannschaft unter den Finalisten, die die Kope, ein großes Holzfass, am schnellsten über den Platz Am Sande rollt, stellt den neuen Sülfmeister, der dann am Sonntag ab 15.00 Uhr den großen Festumzug durch die Lüneburger Innenstadt anführen darf. Neben den Wettspielen können sich die Besucher auf ein buntes mittelalterliches Markttreiben auf dem Platz Am Sande und rund um die St. Johanniskirche sowie auf ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Musik, Theater und historischen Aufführungen der Lüneburger Stadtführer freuen. Am Sonntag steht der Gottesdienst in der St. Michaelis- Kirche auf dem Programm, der traditionell in historischen Kostümen abgehalten wird. Den Abschluss der Sülfmeistertage bildet die feierliche Verbrennung eines Kopefasses.

 

Die Tradition des mittelalterlichen Festes lässt die historische Salz- und Hansestadt Lüneburg jedes Jahr wieder aufleben und feiert die Sülfmeistertage, deren Ursprünge auf das 15. Jahrhundert zurückgehen. Im Mittelalter brachte die Salzgewinnung der Stadt Reichtum und Macht. Die damaligen Sülfmeister besaßen die Rechte an den Siedepfannen, mit denen das Salz gewonnen wurde. Sie wurden jedes Jahr neu gewählt, und dies war der Anlass für ein großes Fest, bei dem der Mut der neuen Sülfmeister auf die Probe gestellt wurde.

Wer auf den Spuren des Salzes in Lüneburg wandeln und mehr über das „weiße Gold“ des Mittelalters erfahren möchte, wählt aus dem vielfältigen touristischen Angebot in der Tourist-Information der Lüneburg Marketing GmbH, das von salzigen Stadtrundgängen mit Stadtführern in historischen Kostümen bis hin zu Tages- und Übernachtungsarrangements zum Thema Salz reicht. Auch der Souvenir-Shop der Tourist-Information hält salzige Überraschungen bereit.

Weitere Informationen zu den Lüneburger Sülfmeistertagen und den salzigen Angeboten sind erhältlich in der Tourist-Information der Lüneburg Marketing GmbH,  Rathaus / Am Markt, 21335 Lüneburg, Tel.: 0800 / 220 50 05, Fax: 04131 / 207 66 44, Email: touristik@lueneburg.info und im Internet unter www.suelfmeistertage.de

Zurück