Sie befinden sich hier:
  • Startseite
  • Presseservice
  • Dritte Lüneburger „Lokalrunde“ - Einzelhandel lädt am 18. Dezember bis 22 Uhr zum Bummeln ein
Diese Seite teilen

Dritte Lüneburger „Lokalrunde“ - Einzelhandel lädt am 18. Dezember bis 22 Uhr zum Bummeln ein

Late-Night-Shopping jenseits des Vorweihnachtsgetümmels: Zum dritten Mal begrüßen über 60 inhabergeführte Geschäfte ihre Kunden zur abendlichen „Lokalrunde“ mit vielen Aktionen und erweiterten Öffnungszeiten. Mit der Initiative zeigt man am Freitag, 18. Dezember, erneut Flagge für Lüneburgs Produktvielfalt und damit für jene Läden, die mit ihrer Originalität und Spezialisierung das unverwechselbare Gesicht der Stadt prägen.

Bis 22 Uhr werden Besucher in der City Mode, Interieur, Sportbekleidung, Musikalien, Literatur, Schmuck, Accessoires, feine Weine und vieles mehr abseits der üblichen Vorweihnachtshektik entdecken können. Eigens platzierte Scheinwerfer weisen den Weg zu den teilnehmenden Geschäften, die mit individuellen Offerten und musikalischen wie kulinarischen Delikatessen zu einem nicht alltäglichen Einkaufserlebnis laden. Den Impuls für die „Lokalrunde“ gab der Verein „Buy Local Lüneburg“, der die Veranstaltung mit Unterstützung des Lüneburger Citymanagement e.V. und der Lüneburg Marketing GmbH im Oktober 2015 erstmals stattfinden ließ. Als bundesweit vertretene Qualitätsoffensive, zu deren Mitbegründern Jan Orthey von Lünebuch – Buchhandlung am Markt zählt, setzt sich „Buy Local“ für den Erhalt des inhabergeführten Fachhandels ein. „Qualität liegt ganz schön nah“ mit diesem Slogan wirbt „Buy Local“ nicht nur für die Unverwechselbarkeit der Innenstädte, sondern auch für die Kaufkraft in der Region, die durch das Online-Shopping nach wie vor einen tiefen Einschnitt erfährt. Mit seiner Gegenoffensive will „Buy Local“ ein Bewusstsein dafür schaffen, dass jeder Euro, der in der Region investiert wird, zugleich für den Erhalt von Arbeitsplätzen und für die Steigerung der örtlichen Lebensqualität sorgt. Das Logo mit dem Eichhörnchen steht als Gütesiegel für das Wirtschaften in und für die Region.

Letztmalig in diesem Jahr am 18. Dezember können auch die Lüneburger Kunden wieder aktiv zum Erhalt der Vielfalt ihrer Stadt beitragen. Einzelhändler öffnen dann mit der „Lokalrunde“ erneut bis 22 Uhr ihre Türen und zeigen, dass ein Einkaufsbummel durchaus zu einem unbeschwerten „Get-together“ werden kann. Im kommenden Jahr soll die Aktion fortgesetzt werden. Informationen über die teilnehmenden Geschäfte gibt es unter www.facebook.com/lokalrundelueneburg und auf dem Plakat zur Veranstaltung.

Zurück