Sie befinden sich hier:
Diese Seite teilen

Lüneburger Nacht der Clubs: Coole Sounds und satter Groove

Am Samstag, den 7. November heißt es wieder Feiern und Tanzen bis in die Nacht: Bei der Nacht der Clubs, organisiert von der Lüneburg Marketing GmbH, spielen ab 21 Uhr verschiedene Livebands in zwölf Lüneburger Clubs und Bars. Mit einer Eintrittskarte gibt es den vollen Musikgenuss in allen teilnehmenden Lokalen. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Im Café Klatsch spielt WHAT`zz UP neben eigenen Kompositionen rockig, laute Songs von Billy Idol, Tom Petty und Co. Langweiligen abgedroschenen Rockstandard- Stil wird es an diesem Abend hier nicht geben. In der Ritterakademie bietet die siebenköpfige Formation JustBIG um das Frontduo Mirko Heil und Wiebke Fellenberg eine unvergleichbare Show mit einem Mix aus Pop- und Rocksongs sowie Klassikern des Top 40 Genres. Im Anschluss an das Konzert findet in der Ritterakademie außerdem die große After-Show-Party mit dem Lüneburger DJ-Urgestein Avaco statt. Weitere Lokalmatadoren sind Hepcazz, die im Café Central ihre Fans mit authentischem Rockabilly der amerikanischen fünfziger Jahre begeistern. „Swing ist in“ lautet das Motto des Pieke Bergmann Swingtett. Combo-Swing mit Blues-, New Orleans, Dixieland, Swing- und modernen Titeln gehören zu ihrem Programm im Wabnitz Weinkontor und Kaffeehaus. Im Zwick am Schrangenplatz können sich die Zuhörer von Cryptex auf eine hochexplosive Mischung aus Rock, Alternative und pro-Art in modernem Gewand freuen Nach diesem Auftritt bringt der Singer und Songwriter Rico Bowen die Gäste des Zwick weiter durch die Nacht. Die aktuellen Gewinner des Krach- und Getöse- Preises Pecco Billo spielen im Salon Hansen live, ganz ohne Netz und doppelten Boden. Im Anschluss steigt hier noch eine After Show Party mit Steve Clash. Der Wahlberliner überzeugt charmant mit Hip Hop, Rap, Trap und Kuschelrock. Mit ihren intelligenten Texten revolutionieren sie ganz nebenbei die Clubmusik. Schlager – Hitparade – Discofox ist das Thema für die Nacht der Clubs im Hemmingways. Hier wird mit DJ Stephan vom Kultschlager bis zum modernen Pop- Schlager alles dabei sein. Für Klassiker der Rockmusik aus den siebziger bis achtziger Jahren sorgen Booze, Beer & Rhythm in der Krone, die mit Songs von Status Quo, AC/DC bis Westernhagen den berühmten Funken beim Publikum überspringen lassen. Die Rock´n Roll Deputyz aus Lüneburg rocken mit Leidenschaft das Schallander und wollen zur Nacht der Clubs alte und neue Fans im Schallander aufs Neue begeistern. In der Kneipe September rocken Homefield Four in klassischer Trio-Besetzung durch die letzten vier Dekaden Musikgeschichte, mit deutlichem Schwerpunkt auf den siebziger Jahren. Im Chandlers sorgt die vierköpfige Lüneburger Band Schwimmer mit Alternative- Rock für die passende Stimmung, außerdem begeistern Unumgänglich mit ihrer energiegeladenen Präsenz und eingängigem Indierock das Publikum. Hits und Klassiker der Musikgeschichte von Status Quo über Gossip, Partykracher der neuen Deutschen Welle sowie eingängige Eigenkompositionen präsentieren Bad‘ n Shape im Anno 1900.

 

Ab sofort gibt es Tickets im Vorverkauf  (7,00 Euro pro Person) in der Tourist Information am Markt und in vielen teilnehmenden Lokalen. An der Abendkasse kosten die Tickets 10,00 Euro. Das Programm findet sich unter www.lueneburg.info/lueneburger-nacht-der-clubs und ist ab Ende Oktober als Flyer in der Tourist Info zum Mitnehmen vorrätig.

 

 

 

                                                                                                                     

Zurück