Sie befinden sich hier:
Diese Seite teilen

Ratswasserkunst und Wasserturm

Ratswasserkunst und Wasserturm

  • Sehenswürdigkeiten
Ratswasserkunst und Wasserturm
Bei der Ratsmühle
21335 Lüneburg
auf der Karte zeigen
Telefon: 04131 / 789 59 19
Fax: 04131 / 789 59 29
E-Mail:

Öffnungszeiten:

  • Mo., Di., Mi., Do., Fr., Sa., So. 10:00 - 18:00

Ursprünglich als Konkurrenz zur "Abtswasserkunst" gegründet, diente die "Ratswasserkunst" vor allem der Saline zur Versorgung mit Frischwasser: Ein kompliziertes Pumpensystem aus Holz transportierte das kostbare Nass. Direkt daneben steht der neogotische "Neue Wasserturm" von 1907. Von seiner Aussichtsterrasse in 56 m Höhe erlebt der Besucher einen unvergleichlichen Ausblick auf Lüneburg und Umgebung. Bei gutem Wetter beträgt der Sichtradius 40 km und reicht von Hamburg bis Uelzen.
Heute dient der Turm als festlicher Rahmen für Hochzeiten und andere Feierlichkeiten, kulturelle Veranstaltungen, wechselnde Ausstellungen, für Umweltbildungsprojekte u.v.m. Lüneburg benötigte zu Beginn des Jahrhunderts eine moderne Trinkwasserversorgung. Der Wasserturm erhielt einen Hochtank mit einem Volumen von 500.000 Litern zur Druckerzeugung sowie eine Enteisenungs- und Filteranlage. Das gereinigte Trinkwasser wurde vom Hochtank aus in das Leitungsnetz der Stadt eingespeist.

1985 wurde der Wasserturm stillgelegt und unter Denkmalschutz gestellt. Die alte Wassertechnik wurde verschrottet, nur der Wassertank ist erhalten. Von 1985 bis 1998 blieb der Wasserturm ungenutzt, alle Versuche, ihn privatwirtschaftlich zu nutzen, scheiterten. 1998 gründete sich in Lüneburg der Trägerverein Wasserturm e.V., der den Turm erwarb und ihn bis zum Jahr 2000 im Rahmen eines sozialen Projektes sanieren ließ.


Schülerinnen und Schülern erklären das historische Stadtbild und die Wassertechnik im Rahmen einer öffentlichen Führung für Einzelpersonen:

  • jeden Samstag um 11:00 Uhr
  • jeden Mittwoch um 15:00 Uhr

Führungen für Gruppen und in englischer Sprache auf Anfrage und Voranmeldung telefonisch.

An jedem Vollmondabend findet ein kulturelles Programm statt, an jedem 1. Sonntag im Monat "Jazz live".