top of page
  • Julia aus Lüneburg

Fräulein Paulas Hund – Lüneburgs erster Pop up Store

Am 30. Oktober 2021 schlossen Petra Jacob und Joachim Herfort zum ersten Mal die Tür von „fräulein paulas hund“ Am Berge 33 für alle Hunde und deren Zweibeiner auf. Hier gibt es alles, was Herrchen- und Frauchenherzen höher schlagen und Lumpis Rute wackeln lässt. Doch der Laden bietet noch viel mehr: Hier gibt es Vorträge, Yoga mit Hund, ein Netzwerk für Hundebetreuung und einen Lastenradverleih.


Lüneburgs erster Pop up Store Am Berge 33. Fotos: St.-Böthig

„Die Idee zu diesem Laden schlummerte schon lange in der Schublade“, erzählt die Geschäftsführerin. „In meinem Concept Store & Cafébar ‚fräulein paula‘ bot ich schon länger schöne Leinen, Halsbänder und Näpfe für Hunde an. Ich wurde immer wieder von den Kunden angesprochen, ob ich noch mehr für die Vierbeiner anbieten könnte. Mich hat es gestört, dass ich die Kunden dann immer ins Auto schicken musste, weil der nächste Tierbedarfsladen fußläufig nicht erreichbar war.“


Petra Jacob mit Hündin Cookie in ihrem Laden.

Die Hansestadt Lüneburg rief in Kooperation mit der Lüneburg Marketing GmbH und der Wirtschaftsförderungs-GmbH für Stadt und Landkreis Lüneburg einen Ideenwettbewerb für einen Pop-up-Store ins Leben, um den Leerständen in der Innenstadt entgegenzuwirken und die Vielfalt zu fördern. Die Jury achtete besonders auf Innenstadttauglichkeit und Nachhaltigkeit. Insgesamt wurden 31 Konzepte eingereicht, sechs durften persönlich vorgestellt werden. Letzten Endes überzeugte „fräulein paulas hund“ und so durfte Petra Jacob Hundekekse, gemütliche Betten und praktische Accessoires Am Berge 33 auspacken. Ein Jahr lang mietfrei und 2.500 Euro Investitionszuschuss von der Hansestadt Lüneburg machen es nun möglich, dass die Nachfrage in „fräulein paula“ bedient werden kann.


Im Concept Store für Hundeliebhaber gibt es ausgewählte Ware von besonderen Marken, die allesamt von der hündischen Chefin Cookie getestet werden. Im Winter gibt es für die von Streusalz geplagten Pfötchen Balsam von „Lila loves it“, im Sommer Eis von Calluna, das der Hündin das Wasser in den Lefzen zusammenlaufen lässt. Für Beschäftigung sorgen Schnüffelrasen und Licki-Mat, für die es gleich die passenden Smoothies und Leckerlies zu kaufen gibt. Für die andere Seite der Leine werden schicke Accessoires von der Mütze bis zum Stiefel angeboten.



Petra Jacob hat noch viel mehr aus den 175 Quadratmetern gemacht, als nur eine Einkaufsmöglichkeit für Hundebedarf in der Innenstadt. Der Service und das Netzwerk liegen ihr besonders am Herzen. „Neulich suchte eine Kundin gemeinsam mit ihrem Hund ein neues Körbchen aus. Sie stand vor dem Problem, das 1,20 Meter große Bett sauber und heil ans andere Ende der Innenstadt zu transportieren. Joachim lud das Teil ins Lastenrad und brachte es bis in ihre Wohnung. Sie war total dankbar für diesen extra Service.“ Das Lastenrad ist mit einer Rampe ausgestattet, sodass Hunde bequem ein- und aussteigen und so klimaneutral zum Tierarzt transportiert werden können. Auch kranke oder ältere Hunde haben so die Möglichkeit am Tagesausflug mit der ganzen Familien teilzunehmen.

„fräulein paulas hund“ ist der Laden, in dem Lüneburger Hundefreunde sich näherkommen und vernetzen. Hier wird ein Netzwerk für das Gassigehen aufgebaut, ganz abseits von Social Media. Wer Betreuung für seinen Hund sucht, hinterlässt hier seine Kontaktdaten. Petra Jacob sagt: „Das sind zum Beispiel ältere Menschen, oder Berufstätige, die ihren Hunden gerecht werden möchten, es aber nicht immer schaffen. Oder Familien, die ohne Hund verreisen und ihn in guten Händen wissen wollen.“ Lüneburger, die keinen eigenen Hund haben dürfen oder können, hinterlassen ihre Kontaktdaten als Anbieter. „Wir bringen beide in einem sicheren Rahmen zusammen und so entstanden über die Hunde ganz tolle Beziehungen und Hilfsangebote.“


Der hintere Teil des Ladens wird für besondere Termine genutzt. Die Geschäftsführerin sagt: „Klar könnte ich hier noch viel mehr Hundebetten in allen Formen und Farben ausstellen. Mir war es aber wichtig, dass der Laden auch zu einem Treffpunkt und zum Austausch dient.“ So bauten Fotografen ihr Studio auf, es wurden Vorträge gehalten und beim Yoga mit Hund geturnt. Es ist vieles in Planung und das Team ist offen für Ideen.


Seit sie „fräulein paula“ 2018 eröffnete, unterstützt Petra Jacob die Kindertafel mit einem Teil der Einnahmen. Bei „fräulein paulas hund“ wollte sie ebenfalls etwas für den guten Zweck tun. Beim Gassigehen mit dem eigenen Hund Cookie lernte Petra Jacob Henning Warminghaus kennen. Er ist ehrenamtlicher Gassigänger, der mit Hunden spazieren geht, die im Tierheim Lüneburg leben. Henning erzählte Petra von den Patenschaften, die man abschließen kann. Im Tierheim gibt es immer wieder Tiere, die wegen ihres hohen Alters, Krankheiten oder Verhaltensstörungen lange Zeit oder sogar bis an ihr Lebensende bleiben. Viele von ihnen brauchen Medikamente, Spezialfutter oder benötigen kostspielige Operationen. Für diese Tiere benötigt das Tierheim Spenden. So lernte Petra Anton kennen. Er ist lieb und kuschelig, reagiert auf Menschen sehr aufgeschlossen und freundlich. Jedoch hat der 5-jährige Mischling Probleme mit seiner Hüfte. Er benötigt regelmäßig Tabletten und wartet auf eine Operation. Petra unterstützt Anton mit einer Patenschaft und unterstützt das Tierheim monatlich mit einem Betrag, damit die Fellnase gut versorgt werden kann. Sie sagt: „Die Patenschaft ist eine gute Möglichkeit für Menschen, die keinen Hund aufnehmen können, wie ich. Und eine tolle Geschenkidee für tierliebe Menschen, die schon alles haben.“ Im Laden hängt ein Bild von Anton, um auf die Kunden auf die Aktion aufmerksam zu machen.

Petra Jacob mit Patenhund Anton.

So lohnte sich der Ideenwettbewerb doppelt: Lüneburgs Innenstadt hat nun einen tollen Laden für Hundebedarf, der nachhaltig handelt und etwas Gutes zurückgibt.



Comments


bottom of page