top of page
  • Julia aus Lüneburg

Giebel im Licht

Aktualisiert: 9. Dez. 2021

Die Lüneburger Weihnachtszeit beginnt in diesem Jahr am Mittwoch, 24. November. Tannenduft, die mittelalterlichen Giebel im Licht, Menschen mit Taschen vollgepackt mit Geschenken und Leckereien, wecken Vorfreude aufs Fest. Mit atemberaubenden Illuminationen, Märchenmeile und diversen Shopping-Erlebnissen legt sich die alte Salz- und Hansestadt ab Mitte November ein weihnachtliches Festgewand zu.

Wie, wo und in welchem Umfang die beliebten Weihnachtsmärkte stattfinden werden, steht bislang noch nicht fest. Infos dazu werden regelmäßig und zeitnah auf www.weihnachtsstadt-lueneburg.de veröffentlicht.


Beleuchtete Giebel und Häuser

Festliche Illuminationen lassen die historischen Giebel und prachtvollen Gebäude der mehr als 1.000 jährigen Salzstadt in weihnachtlichem Licht erstrahlen. Eine Lichtzeitreise erfahren die Besucherinnen und Besucher an verschiedenen Orten in der Innenstadt. So zum Beispiel am Glockenhaus, an der St. Nicolai- und Johanniskirche wo riesige Projektionen über Lüneburgs mittelalterliche Vergangenheit erzählen. Auf dem Glockenhof scheinen Schneeflocken zu tanzen. Und auf der Mauer des Glockenhauses zieht ein mittelalterlicher Ochsenwagen vorbei.


Weihnachten für Kinder

In der gesamten Innenstadt locken wieder die Märchenhütten und sorgen für strahlende Kinderaugen: Rotkäppchen, Dornröschen und andere Figuren bewegen sich in den liebevoll dekorierten Hütten, während auf Knopfdruck die dazu passenden Grimmschen Märchen vom Band ertönen.


Commentaires


bottom of page