Sie befinden sich hier:
Diese Seite teilen

Stadt- und Rathausführung zum Reformationsjubiläum

Neben den Glaubensfragen spielte der drohende Zugriff des Herzogs auf das Vermögen von Klöstern und damit auch Salzpfannen-Rechten prägend und führte zu einem 40jährigen Konflikt zwischen Stadt und Landesherrn. Lernen Sie die einzelnen Episoden der Einführung der Reformation kennen, indem Sie die zunächst überzeugt katholische Parteinahme des Rates verstehen, der 1530 auf die evangelische Seite wechselte und geschickt den Zugriff von Herzog Ernst dem Bekenner auf das Vermögen der nun evangelisch werdenden Kirchen und Klöster abwehrte und selbst zum Hüter der neuen Konfession wurde.
Wir besuchen während der Führung Teile des historischen Rathauses und markante Punkte in der Lüneburger Innenstadt.

Beschreibung

Zum Reformationsjubiläum möchten wir Ihnen diesen geschichtsträchtigen Abschnitt im früheren Fürstentum Lüneburg näher bringen.

8,50 € pro Person

2 Stunden Dauer

Buchen oder anfragen