Sie befinden sich hier:
Diese Seite teilen

Von Seuchen, Salben und Scharlatanen

Lassen Sie sich von der Hebamme Rieke in die Lüneburger Vergangenheit entführen. Sie berichtet Ihnen ausführlich über schreckliche Seuchen, kuriose Kurpfuscher und Huren. Lauschen Sie ihren Erzählungen über gar wunderliche Begebenheiten und furchtbare Schicksalsschläge. Auf ihrem Gang durch die Lüneburger Altstadt haben Sie die einmalige Gelegenheit, Ihre geheimsten Zipperlein mit ungewöhnlichen Mittelchen kurieren zu lassen.

Diese Führung ist auch als Gruppe buchbar zu 99,00 € pro Gruppe (max. 25 Teilnehmer).
Bitte beachten: Diese Führung ist für Kinder unter 16 Jahren nicht geeignet.

Beschreibung

Lassen Sie sich von der Hebamme Rieke in die Lüneburger Vergangenheit entführen. Sie berichtet Ihnen ausführlich über schreckliche Seuchen, kuriose Kurpfuscher und Huren. Lauschen Sie ihren Erzählungen über gar wunderliche Begebenheiten und furchtbare Schicksalsschläge. Auf ihrem Gang durch die Lüneburger Altstadt haben Sie die einmalige Gelegenheit, Ihre geheimsten Zipperlein mit ungewöhnlichen Mittelchen kurieren zu lassen.


10,00 € pro Person

99,00 € pro Gruppe bis 25 Personen

1.5 Stunden Dauer

Buchen oder anfragen

Gemäß Art. 6 Abs 1 lit a) DSGVO bin ich damit einverstanden, dass die durch mich gemachten persönlichen Daten, ausschließlich zum Zweck der Abwicklung der Buchung oder Reservierung eines Angebotes auf der Webseite www.lueneburg.info, von der Lüneburg Marketing GmbH gespeichert und verarbeitet werden und ausschließlich für den Zweck der Abwicklung ggfs. an Dritte weitergegeben werden. Die Daten werden spätestens 2 Jahre nach Wegfalls des Zwecks gelöscht, sofern aus weiteren Vorgängen im Rahmen der Kommunikation keine längeren gesetzlichen Aufbewahrungsfristen oder andere Gründe (z.B. Anlage eines Kundenkontos) relevant sind. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weiter Informationen, auch zu Ihren Rechten bei der Datenverarbeitung, entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.