Reitende Dienerstraße

Auf einen Blick

Lage:

Reitende Dienerstraße

21335 Lüneburg

Die so genannten Garlopenhäuser stellen die ehemaligen Wohnhäuser für die reitenden Diener der Stadt Lüneburg dar. Von dieser Boten- und Schutztruppe der Ratsherren stammt auch der Name der Straße. Die Wappenzier des lang gestreckten Hauses mit den Nummern 9 bis 17 erinnert an den Stifter Hinrik Garlop. Mitte des 16. Jahrhunderts ließ er dem Lüneburger Rat ein Gebäude mit Wohnungen für die kriegskundigen Söldner bauen. Bemerkenswert an dieser Backstein-Reihenhaus-Anlage ist der Lüneburger Taustein. Dieser Zierstein unterstreicht seit Ende des 15. Jahrhunderts als Dekor-Element die Zugehörigkeit zur Hanse. Der Ratsherr, Sülfmeister und Bürgermeister Hinrik Garlop diente 30 Jahre lang seiner Stadt. So steht sein Wappen, ein Wachhund mit einem Halsband und einer goldenen Schelle, als Synonym dafür, seine Heimatstadt Lüneburg treu zu schützen und zu fördern. Weitere Wappenmedaillons der Familie finden Sie über den neun Eingängen: links jeweils die Schilder der Garlop-Männer, rechts die ihrer Frauen. Die Abbildungen nehmen direkten Bezug auf die Familiennamen. Unter der Dachtraufe wechselt sich Hinrich Garlops Wappen mit dem seiner Frau Anna Bardowicks ab. Ihr Schild zeigt eine silberne Möhre. Sie stammte aus dem 8 km entfernten Handelsknotenpunkt Bardowick, der nach seiner Zerstörung durch Heinrich dem Löwen im Jahr 1189 seine Bedeutung verlor und seit langer Zeit als Gemüsegarten Hamburgs bekannt ist. Heute sind in den Räumlichkeiten der Garlopenhäuser verschiedene Ämter und Dienststellen der Lüneburger Stadtverwaltung untergebracht.

Lüneburg Marketing GmbH

Service

Rathaus/ Am Markt
21335 Lüneburg

Öffnungszeiten derzeit:

Montag bis Freitag:
Samstag:
Sonntag:

9.30 Uhr bis 18.00 Uhr

9.30 Uhr bis 14.00 Uhr
geschlossen

  • Lüneburg - Hauptstadt der Heide
  • lueneburginfo
  • luneburginfo
  • Lüneburg - Hauptstadt der Heide