Brauereimuseum  Lüneburg

In Lüneburg, der Stadt von „Salz und Malz", befindet sich das wohl bedeutendste Brauereimuseum Norddeutschlands. Nicht ohne Grund:  Zur Zeit der Hanse wurde hier in 80 Brauereien das einst beliebteste Getränk der Deutschen gebraut. Die Heiligengeiststraße inmitten der Stadt bildete dabei das Zentrum der Brauer. Im Jahr 1485 erwarb Bürger und Brauer Thomas Lampe das Gebäude mit der Hausnummer 41 und begann mit der Produktion des „flüssigen Goldes". Später kauft Hermann Möllering die Brauerei, wandelt sie 1904 in eine Aktiengesellschaft um und modernisiert den Braubetrieb durch die Errichtung eines modernen Sudhauses 1911. Noch bis ins Jahr 1981 wird in diesem beeindruckenden Industriedenkmal Bier gebraut. Heute fungiert das Gebäude neben dem Museumsbetrieb als Gasthaus Krone, das sich in ganz Lüneburg großer Beliebtheit erfreut.

Im Brauereimuseum erfahren Sie, wie viele Schritte es braucht bis ein schäumendes Bier vor Ihnen steht. Neben der Produktionskette - von der Malzreinigung bis zum Gärfass - können viele andere, teils sehr seltene Geräte, die zum Bierbrauen benötigt  wurden, bestaunt werden. Ein Highlight für jeden Fan des Deutschen Lieblingsgetränks.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten:

Montag:

Dienstag:

Mittwoch:

Donnerstag:

Freitag:

Samstag:

Sonntag:

geschlossen

10.00 - 18.00 Uhr

10.00 - 18.00 Uhr

10.00 - 18.00 Uhr

10.00 - 18.00 Uhr

10.00 - 18.00 Uhr

10.00 - 18.00 Uhr

Website:

Telefon:

04131/759950

E-Mail:

Lage:

Heiligengeiststr. 38

21335 Lüneburg

Kombiführung Hopfen & Malz

Über 80 Brauereien gab es einst in Lüneburg. Erfahren Sie mit unserem Kombiangebot mehr über den Brauprozess und warum Bier reiner war als Wasser.

Lüneburg Marketing GmbH

Service

Rathaus/ Am Markt
21335 Lüneburg

Öffnungszeiten derzeit:

Montag bis Freitag:
Samstag:
Sonntag:

9.30 Uhr bis 18.00 Uhr

9.30 Uhr bis 14.00 Uhr
geschlossen

  • Lüneburg - Hauptstadt der Heide
  • lueneburginfo
  • luneburginfo
  • Lüneburg - Hauptstadt der Heide